Lactic Acid: So wirkt Milchsäure in der Hautpflege - MR HANDSOME

Lactic Acid: So wirkt Milchsäure in der Hautpflege

Du fragst Dich, was Milchsäure (auch: Lactic Acid) ist und wie es auf deine Haut wirkt? In diesem Beitrag erfährst Du alles, was Du über Milchsäure in der Hautpflege wissen musst.

Was ist Milchsäure beziehungsweise Lactic Acid?

Milchsäure ist international besser bekannt als Lactic Acid und zählt zu den bekanntesten Vertreten der sogenannten Alpha-Hydroxy-Säuren (AHA). Milchsäure ist ein körpereigener Bestandteil des natürlichen Feuchthaltesystems auf der Hautoberfläche und sorgt dafür, dass Feuchtigkeit besser gespeichert werden kann. Milchsäure ist oft vegan und muss nicht tierischen Ursprungs sein. Gut zu wissen: Bei Mr Handsome kommt ausschließlich vegane Milchsäure zum Einsatz!

So wirkt Milchsäure auf die Haut
Infografik zur Wirkung von Milchsäure in der Hautpflege

Wie wirkt Milchsäure in der Hautpflege?

In der Hautpflege wird Milchsäure vor allem für die folgenden Eigenschaften geschätzt:

1. Exfolierender Peeling-Effekt: Milchsäure wirkt als chemisches Peelingmittel. Das heißt, dass kein Rubbeln und Reiben für den Peelingeffekt verantwortlich ist, sondern eine biochemische Reaktion auf der Hautoberfläche, die abgestorbene Hautschüppchen sanft "wegschmelzen" lässt. Die Haut fühlt sich glatter an und bekommt einen frischen Teint. Der Peeling-Effekt der Milchsäure verbessert zudem das Eindringen von anderen Pflegeprodukten in die Poren. Den Peeling-Effekt von Milchsäure erreichst Du am besten mit einem Peeling-Serum mit hoher Konzentration an Milchsäure.

2. Feuchtigkeitszufuhr: Milchsäure fungiert als Feuchthaltemittel und verbessert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Milchsäure kann dazu beitragen, die Hautbarriere zu stärken und der Bildung von Hautschuppen und Verhornungen entgegenzuwirken.

3. Hauterneuerung: Milchsäure fördert die natürliche Zellerneuerung und kann sich positiv auf die Kollagenproduktion auswirken. Die Haut bekommt mehr Elastizität und die sichtbare Tiefe von feinen Linien und Falten wird reduziert. Besonders vorteilhaft ist Milchsäure bei der Behandlung von Pigmentflecken und Pickelmalen, indem es die Hauterneuerung beschleunigt und einen gleichmäßigen Teint unterstützt.

Wie wird Milchsäure richtig angewendet?

Die korrekte Anwendung von Milchsäure im Gesicht hängt von dem jeweiligen Produkt ab. Als Faustregel gilt: Je höher die Wirkstoffkonzentration, desto seltener sollte das Produkt angewendet werden. Zum Beispiel wird ein Milchsäure-Peeling seltener angewendet als ein AHA-Cleanser. Hautpflegeprodukte mit Milchsäure sollten immer entsprechend der Produktanleitung angewendet werden, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Welche Produkte mit Milchsäure gibt es für das Gesicht?

Milchsäure wird vor allem in Peeling-Seren und Reinigungsprodukten als Wirkstoff eingesetzt. Wenn Du wissen willst, ob ein Kosmetikprodukt Milchsäure enthält, solltest Du überprüfen, ob Lactic Acid in den Inhaltsstoffen aufgeführt wird.

Wir zeigen Dir zwei Pflegeprodukte mit Milchsäure (Lactic Acid) und wie Du sie richtig anwendest!

1. Overnight-Serum mit 10% Milchsäure (30 ml)

Unser Overnight Peeling-Serum zeichnet sich durch eine hohe Wirkstoffkonzetration aus und enthält 10% Milchsäure sowie 1% Hyaluronsäure. Unser Milchsäure-Serum lässt abgestorbene Hautschüppchen über Nacht sanft abschmelzen und bringt strahlende und frische Haut zum Vorschein. Die Haut wird gründlich von Altlasten befreit und zur Regeneration angeregt. Das Milchsäure-Serum kann dazu beitragen, Pickelmale, Pigmentflecken und feine Linien sichtbar verblassen zu lassen und ist ein Garant für saubere und erfrischte Poren. Die hinzugefügte Hyaluronsäure versorgt die Haut während des Peelings mit Feuchtigkeit und fördert ein jugendliches Hautbild.

Das Overnight Peeling-Serum kommt ein- bis zweimal pro Woche zum Einsatz. Menschen mit fettiger Haut und Mischhaut dürfen es gerne zweimal in der Woche benutzen. Menschen mit normaler und trockener Haut nutzen es nur einmal in der Woche. Nach der Anwendung solltest Du für einige Tage unbedingt einen Sonnenschutz benutzen, da die Haut nach dem Milchsäure-Peeling besonders anfällig für Sonnenbrand ist.

2. Reinigendes Mousse mit AHA Lactic Acid (190 ml)

Unser AHA Oil Remove Cleanser ist ein erfrischendes Reinigungsmousse mit Milchsäure speziell für fettige Haut und Mischhaut. Täglich angewendet, sorgt der Cleanser für eine porentiefe Reinigung mit weniger Unreinheiten und fettigem Hautglanz!

Unser Milchsäure-Mousse ist ideal, um die Haut vor dem Milchsäure-Peeling gründlich zu reinigen. Serum und Cleanser sind ein unschlagbares Duo für einen strahlenden Teint!

Häufige Fragen zu Milchsäure

Inhaltsstoffe

Aqua, Lactic Acid, Pentylene Glycol, Potassium Hydroxide, Butylene Glycol, Glycerin**, Sodium Hyaluronate, Camellia Sinensis (White Tea) Leaf Extract*, Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract*

*Ingredients from organic farming
**Made using organic ingredients

100% Natural origin of total
2% Organic of total

Aloe Barbadensis (Aloe) Leaf Juice*, Coco-Glucoside, Cocamidopropyl Betaine, Glycerin, Aqua, Xanthan Gum, Propanediol, Rubus Fruticosus (Blackberry) Fruit Extract*, Sodium PCA, Sodium Levulinate, Lactic Acid, Acacia Senegal Gum, Sodium Anisate, Parfum, Acorus Calamus (Sweet Flag) Root Extract*, CI 77891 (Titanium Dioxide)***, Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract*, Rhamnose, Glucose, Glucuronic Acid, Arctium Lappa (Burdock) Root Extract*, Citric Acid, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Limonene**
*Inhaltsstoffe aus kontrolliert-biologischer Landwirtschaft.
**Inhaltsstoffe aus natürlichen ätherischen Ölen
***Mineralische Pigmente

98% Inhaltsstoffe natürlicher Herkunft und 10% Inhaltsstoffe aus kontrolliert-biologischer Landwirtschaft.

Hautverträglichkeit

Milchsäure ist ein körpereigener Stoff und zeichnet sich durch eine gute Hautverträglichkeit aus. Bei hohen Wirkstoffkonzentrationen kann es vereinzelt zu Irritationen und Rötungen kommen. In diesem Fall sollte die Verwendung des betroffenen Produktes eingestellt werden. Von unseren Kunden sind uns bislang keine Unverträglichkeiten bekannt.

Ja, Milchsäure wird oftmals für empfindliche Hauttypen empfohlen, da sie eine gute Hautverträglichkeit hat und die Hautbarriere stärkt. Prinzipiell gilt: Wenn Du schlecht auf ein Produkt reagierst, z. B. durch brennende oder juckende Haut, dann solltest Du die Verwendung des Produktes einstellen. Zur Sicherheit kannst Du vor der Verwendung eines neues Kosmetikproduktes einen Schnelltest durchführen: Trage eine kleine Menge des Produktes auf die Haut am Arm auf und schaue, ob Du empfindlich darauf reagierst.

Salicylsäure: Was bringt Salicylic Acid in der Hautpflege? Du liest Lactic Acid: So wirkt Milchsäure in der Hautpflege 1 Minute