Left Weitershoppen
Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

6 Tipps, um Rückenakne loszuwerden

Viele Männer leiden an Unreinheiten am Rücken. Vor allem im Sommer werden Männerrücken oftmals von unschönen Pickeln, oder sogar Akne, heimgesucht. In besonders schwerwiegenden Fällen sollte ein Dermatologe hinzugezogen werden. Doch wer sich nicht direkt in ärztliche Behandlung begeben will, der sollte die folgenden sechs Pflegetipps beachten, um die lästigen Unreinheiten am Rücken langfristig in den Griff zu bekommen. 

Was sind die Ursachen von Pickeln und Akne am Rücken?

Die Ursachen von Unreinheiten am Rücken können vielfältig sein und reichen von genetischen und hormonellen Faktoren bis hin zu äußeren Einflüssen.

#1 Genetik

Akne kann aus einer erblichen Veranlagung heraus entstehen. Wenn beiden Elternteile während der Pubertät an Akne litten, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass das Kind ebenfalls darunter leidet. Die genetische Veranlagung kann sich mitunter bis in das Erwachsenenalter fortsetzen. Wenn Du eine erblich bedingte Neigung zu Akne hast, dann solltest Du einen Dermatologen für eine professionelle Behandlung hinzuziehen. Unsere Tipps in diesem Artikel kannst Du trotzdem anwenden, um die Behandlung bestmöglich zu unterstützen. 

#2 Hormonelle Ursachen

Androgene sind für die Entwicklung der männlichen Geschlechtsmerkmale verantwortlich und bilden häufig die Ursache von Akne und hartnäckigen Unreinheiten. Das bekannteste Androgen ist Testosteron. Testosteron regt die Talgdrüsen zur Talgproduktion an, aber wenn die Poren verstopft sind, kommt es oftmals zu Pickeln und Akne. Dieses hormonelle Ungleichgewicht wird im Fachjargon als Hypogonadismus bezeichnet. Hypogonadismus ist ein mit diversen Symptomen einhergehendes Testosterondefizit. Zu den häufigsten Symptomen gehören hartnäckige Unreinheiten und Akne im Gesicht, an den Schultern und auf dem Rücken. 

#3 Schweiß

Starkes Schwitzen und eine übermäßige Schweißproduktion können ebenfalls zu Akne am Rücken und auf den Schultern führen, insbesondere von Kleidung aus synthetischen Stoffen eng am Körper getragen wird. Schweiß verstopft die  Poren, Staub bzw. Schmutz haften leichter an der Haut und bedingen die Entwicklung von hartnäckigen Unreinheiten.

#4 Stress

Stress ist in der Regel keine Ursache für Akne, kann bestehende Akne aber verschlimmern. Stress wirkt auf die männliche Hormonbildung und kann bestehende Akne verstärken.

#5 Ernährung

Die Ernährung kann einen direkten Einfluss auf die Bildung von Akne haben. Männer, die zu hartnäckigen Unreinheiten neigen, sollten Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index vermeiden. Der glykämische Index bestimmt, wie kohlenhydrathaltige Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel wirken. Je niedriger der glykämische Index eines Lebensmittels ist, desto weniger wird der individuelle Blutzuckerspiegel gestört und die Wahrscheinlichkeit für Akne wird reduziert.  

Was können Männer tun, um Pickel und Akne am Rücken zu vermeiden und loszuwerden?

MR HANDSOME hat sechs nützliche Tipps zusammengetragen, um lästiger Rückenakne den Kampf anzusagen.

Tipp #1: Den Körper mit den richtigen Produkten reinigen 

Obwohl Akne keine Frage der Körperhygiene ist, reduziert die Verwendung von Produkten, die für Problemhaut mit Akne geeignet sind, die Verstopfung der Hautporen. Am besten verwendet Mann eine schwefelhaltige Wirkungsseife oder ein antibakterielles Duschgel, das auf Weidenrinde-Extrakt oder Salicylsäure basiert. Weidenrinde-Extrakt ist ein entzündungshemmender Wirkstoff, der die Poren gründlich reinigt, von Schmutz befreit und Entzündungsrisiken reduziert. 

Tipp #2: Regelmäßig ein Körperpeeling verwenden

Ein- bis zweimal in der Woche ein Körperpeeling zu verwenden, ist eine sehr effektive Methode, um die Hautporen von Schmutz und überschüssigem Talg zu befreien. Ein Körperpeeling entfernt abgestorbene Hautzellen, die die Poren verstopfen und für die Bildung von Mitessern und Pickeln verantwortlich sind. Es ist wichtig, dass Männer für ihren Rücken ein Körperpeeling verwenden und kein Gesichtspeeling. Körperpeelings haben dickere und größere Peeling-Körner und reinigen die Körperhaut besonders gründlich und wirksam.

Tipp #3: Einen gesunden Lebenswandel pflegen

Die Gesundheit der Haut hängt maßgeblich von einem gesunden Lebenswandel ab. Männer, die zu Akne und hartnäckigen Unreinheiten neigen, müssen ganz besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten und gesunde Ernährungsgewohnheiten kultivieren. Ein ungesunder Lebenswandel erhöht die Wahrscheinlichkeit für neue Unreinheiten und kann bestehende Akne verschlimmern und schmerzhafter machen. 

Tipp #4: Regelmäßig Bettwäsche und Handtücher waschen

Um die Vermehrung von Bakterien zu vermeiden, ist es wichtig, dass Bettwäsche und Handtücher regelmäßig gewechselt und gewaschen werden. Es empfiehlt sich, der Wäsche einen antibakteriellen Hygienespüler hinzuzufügen und ein mildes sowie parfümfreies Waschmittel zu verwenden.   

Tipp #5: Starke Sonneneinstrahlung vermeiden

Wenn die Haut und insbesondere bestehende Akne der Sonne ausgesetzt werden, dann steigt sowohl das Risiko einer auftretenden Hyperpigmentierung als auch einer Beschleunigung der Entzündung der Haut. UV-Strahlen fördern zudem die Bildung stark ausgeprägter Narben. Beim Sonnenbaden ist es daher wichtig, dass der Körper mit einem Sonnenschutz geschützt wird (am besten Lichtschutzfaktor 50).

Tipp #6: Die richtige Pflegeroutine verwenden

Bei Rückenakne empfehlen wir eine Pflegeroutine bestehend aus einer schwefelhaltigen Wirkungsseife mit antibakterieller Wirkung und einem natürlichen Körperpeeling. 

Für die tägliche Dusche empfiehlt sich die Bio Schwefel-Seife von Mi Rebotica. Die hochwertige Wirkungsseife auf Schwefelbasis mit milden Tensiden und Aloe Vera sorgt für eine porentiefe Reinigung und bekämpft effektiv Akne, hartnäckige Unreinheiten, Pickel und Mitesser! Die Schwefelseife verhindert einen Rebound-Effekt deiner Problemhaut und kann täglich unter der Dusche verwendet werden. Die reizlindernde Wirkung sorgt für die lange ersehnte Abhilfe bei Rötungen und Juckreiz durch Akne und Rosazea. Aloe Vera unterstützt zudem die natürliche Regeneration der Haut und versorgt diese mit Schutz und Feuchtigkeit. Für die tägliche Anwendung konzipiert

Um Pickeln und Akne am Rücken langfristig den Kampf anzusagen, solltest Du dir angewöhnen, ein bis zweimal in der Woche unter der Dusche ein Körperpeeling zu verwenden. Wir empfehlen das Körperpeeling von vielö in zertifizierter Bio-Qualität mit gemahlenen Aprikosenkernen. Das natürliche Peeling-Granulat entfernt sanft überschüssige Hautschuppen und befreit die Poren von Schmutz und überschüssigem Talg. Extrakte aus Birkenblättern reinigen den Körper und wirken gegen Unreinheiten. Bio-Molke und Weizenkeimöl spenden der Haut Feuchtigkeit und wirken belebend. Mit dem Körperpeeling von vielö machst Du einen wichtigen Schritt, um Rückenakne langfristig loszuwerden. 

Klicke auf das Bild, um die Produktseite im Shop aufzurufen:

 

MI REBOTICA BIO SCHWEFEL-SEIFE (100 g)

 

VIELÖ BIO-KÖRPERPEELING / BODY SCRUB (250 ml)

Hier findest Du die Produkte in unserem Shop: Weiter zur Kategorie Körper und Dusche